Eure Meinungen zu Signaltransmitter.de zum derzeitigen Verhalten

  • Ich kann hier nur allen zustimmen.
    Ich werde hier mal ein paar Pro und Kontra Punkte auflisten:


    Hostsysteme generell (Virtualizor):
    Pro:

    • VNC (Extern)
    • bessere Anbindung
    • rDNS kann ohne Ticket gesetzt werden
    • rDNS brauch keine Subdomain sein
    • Anbindung vollständig nutzbar (50MB/s)
    • Endlich eine DDOS-Protection von Voxility verfügbar auf allen Systemen in DE

    Kontra:

    • Macht Netzwerkkonfiguration unbrauchbar
    • Langsamer Restart
    • Webserver generell langsam
    • VitrIO Festplatte schalten sich manchmal ab (Bootloop)
    • CPU wird nicht richtig angezeigt


    Hostsystem alpha.germany.kvm.st-srv.eu:
    Pro:

    • Keine

    Kontra:

    • Hohe Load Average bei Cleaninstall (No Packages)
    • Schlechte CPU

    Hostsystem delta.germany.kvm.st-srv.eu:
    Pro:

    • Wenige Abstürze vom System

    Kontra:

    • Teamspeak Dienst niemals hier nutzen (Permanente Abstürze)

    Hostsystem epsilon.germany.kvm.st-srv.eu:
    Pro:

    • Nie Probleme

    Support:
    Pro:

    • Noch höflich (Ticket)

    Kontra:

    • Teamspeak wirklich nicht so da (ist ja freiwillig)
    • Ewiges warten auf eine Antwort auf ein Ticket
    • Migration ist so nach dem Motto, ist nicht nötig
    • Es werden Einstellungen am Server vorgenommen bzw. VNC Passwort wird geändert, bekommt aber keine Benachrichtigung
    • Es treten Fehler auf die angeblich nicht existieren
    • Die Supporter kommen einem so vor als hätten sie nicht sehr viel Ahnung mit Linux-Systemen (Motto Hr. Uhlig STRG+C Spam in der Konsole :D )
    • Lange Diskussionen bei einem Fehler (Größtes Ticket mit 20 Antworten)

    So das reicht glaube ich.


    Mit freundlichen Grüßen
    Tom S.


    Statistik zurückgesetzt!

  • Ich habe noch eine Bitte an alle Kunden von Signaltransmitter.de.


    Bei irgendwelchen Problemen bitte SOFORT melden!
    Denn sonst wenn es nur einer meldet, wird gesagt, dass wir keine Meldungen bekommen haben und bei allen anderen es läuft ohne Probleme!


    MfG
    Tom S.

  • !!! DIESE ANTWORT BERUHT AUF EIGENEN ERFAHRUNGEN !!!

    rDNS kann ohne Ticket gesetzt werden

    Funktioniert nur bei Deutschen Systemen, bei den Servern in Frankreich gibt es einen Fehler



    Ewiges warten auf eine Antwort auf ein Ticket

    Hab ich nicht so erlebt.


    Beispiel:
    Samstag 15:20 Ticket erstellt (Priorität: hoch)
    Samstag 15:28 erste Antwort


    Auch alle anderen Tickets bei mir wurden innerhalb von 2 Stunden bearbeitet.



    Die Supporter kommen einem so vor als hätten sie nicht sehr viel Ahnung mit Linux-Systemen (Motto Hr. Uhlig STRG+C Spam in der Konsole )

    :P


    Lange Diskussionen bei einem Fehler (Größtes Ticket mit 20 Antworten)

    Bei beiden meiner letzten Fehler hieß es:


    • Vielen Dank fürs Melden, wir werden dies überprüfen
    • Wir haben den Fehler gefunden und sind dabei dies zu beheben



    Mit freundlichen Grüßen,
    Feeliiix

  • Funktioniert nur bei Deutschen Systemen, bei den Servern in Frankreich gibt es einen Fehler

    Das stimmt. Der Grund dafür ist, dass (laut Support) das Setzen einen rDNS-Eintrages nur bei deutschen Produkten selbst geht. Weshalb genau, weiß ich nicht. War nur eine Frage von mir nebenbei beim Anfragen eines rDNS-Eintrags, bzw. dem melden des Fehlers. Ansonsten kann ich nur sagen, dass der Support bei mir ausführlich, hilfsbereit und höflich antwortet (siehe unten), allerdings im Gegensatz zu vor ein paar Monaten wirklich langsamer geworden ist, aber nicht wirklich stark. Und um der weiter aufkommenden Nachfrage weiter stand halten zu können sucht Signaltransmitter ja auch derzeit nach Kundensupportern.



    Dabei ist wohl noch zu sagen, dass das ein Fehler derer Seite war (Bug im CP oder so). Also kleiner Minuspunkt, dass die den Fehler erst bei anderen suchen anstatt bei sich selbst, obwohl 2 mal die Fehler-ID des Fehlers im Ticket stand. Naja, egal. Funktioniert jetzt und kann man nicht mehr ändern.


    Mit freundlichen Grüßen
    ilou

  • Und um der weiter aufkommenden Nachfrage weiter stand halten zu können sucht Signaltransmitter ja auch derzeit nach Kundensupportern.

    Glaube es würden sich hier ja nen paar finden, jedoch existiert da leider dieser Satz @STHosting :P


    Zitat von ST
    • Mindestens 18 Jahre alt
  • Nach Ticketkommunikation und Warten habe ich etwas neues erfahren:


    Mein ENT-Server wurde doch nicht migriert, es handelte sich wohl um einen Fehler, da angeblich ein Server auf server19 von mir war (was nie so war).
    Ich habe zum Testen auch einen Test-VPS mit 2vCores, 2 GB RAM und 50 GB HDD bekommen, um mich von der Leistung des deutschen Systems überzeugen zu lassen.
    Daher bleibt mein Server noch im OVH-Netz, was meiner Meinung nach zuverlässiger ist.

  • Ich muss hier jetzt auch mal Dampf ablassen.


    Ich bin in den letzten Stunden so angesäuert von ST.


    Als erstes ein paar Fragen:


    Wieso dauert es soo lange eine Festplatte auszutauschen?
    Wieso wurden meinen gesamten Hinweise auf Fehler auf Hostsystem Epsilon ignoriert?
    Wieso antwortet der Support erst nach über 10h, wenn er sonst immer nach max. 1h antwortet?
    Wieso werden nicht alle gestellten Frage beantwortet und ignoriert?


    Als ich meinen ersten Server bei ST geholt habe, war ich komplett zufrieden. Der Support war nett, kompetent und schnell.
    Der Server lief ohne Probleme. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war mehr als gut.


    Seid ca. einem Monat sehe ich dort genau das Gegenteil.
    Der Support ist langsam. Löst nicht alle Probleme.
    Der Server stürzt ab. Netzwerkverbindungen brechen ab und und und.


    Fehler, die an STs Softwarekonfiguration liegen werden mir in die Schuhe geschoben und gesagt, dass das kein Hoster seitiger Fehler sei.


    Es tut mir Leid, wenn das jetzt alles etwas aggressiv rüber kommt, aber ich grade echt angesäuert. Ich komme nicht an meine Daten dran und der Support sagt mir nicht ob diese überhaupt noch zu retten sind oder ob ich diese bekommen kann.

  • Der Meinung bin ich auch! Seit ca. einem bis zwei Monaten habe ich auch nur Probleme mit ST. Mittlerweile "kotzt" mich das so an, dass ich nun beschlossen habe zu wechseln. Um genau zu sein, steuer ich gerade direkt OVH an.

  • Ist ja nicht so. Der Server von @LucaDev, @ReneTC, @CreepPlays und mir hat keinerlei Probleme. Der ist durchgehend Online (stürzt nur wegen nem Memory Leak in Sinusbot/Teamspeak hin und wieder ab).


    Allerdings sind wir im Rechenzentrum von OVH in Straßburg.


    Daher habe ich derzeit keinerlei Bedarf zu wechseln.

    Mit allen war das Hostsystem Epsilon gemeint.


    In Frankreich scheint ja auch alles zu laufen.

  • Ich kann leider nicht viel, zu ST sagen, gebe aber allen den Rat, dass man mit einem Projekt, das ein hohes SLA erfordern lieber zu Hostern geht, die ein eigenes Rechenzentrum betreiben. Diese haben auf jedem Fall immer mindestens eine Person im RZ. Kleinere Hoster, die "nur" Server Housen lassen, haben nicht zwingend jemand dauerhaft im Rechenzentrum. Zudem gibt es oft auch Supporter, die das Supporten nicht wirklich ernst nehmen, da es oft nicht ihr Hauptberuf ist. Natürlich will ich kleine Hoster nicht schlecht reden. Es kommt immer auf die Anforderungen und das Budget an.

  • Ich finde es ja richtig Frech, dass die einfach mein Ticket geschlossen haben ohne Antwort und habe über 1 Woche auf eine Antwort gewartet (Antwort von mir am 19.09).
    Ich werde so oder so zu Hetzner wechseln, weil da die Server laufen.

  • Guten Tag.


    Gerne möchten wir auf Ihre letzten Kriterien und Bewertungen eingehen.


    Wir bedauern den Ausfall von epsilon.germany. Der Fehler wurde allerdings behoben und es wurden Anpassungen vorgenommen, so dass ein solches Auftreten nicht mehr vorkommen kann. Betroffene Kunden können sich gerne via Ticketsystem melden und erhalten von uns zusätzlich 15,00 € Guthaben geschenkt.


    Wir möchten im Zuge unserer Anpassungen auch darauf hinweisen, dass wir seit Monaten auf eigenes Colocation in Frankfurt setzen, daher werden ältere Systeme mit Standort Frankreich ausgemustert. Natürlich bieten wir Kunden auch weiterhin die Möglichkeit in Frankreich zu bleiben, sofern Sie dies Wünschen.


    Wir bedauern die Umstände und entstandenen Unannehmlichkeiten und können uns hierfür nur aufrichtig entschuldigen.


    Viele Grüße

  • Guten Morgen,


    Zitat von STHosting

    Natürlich bieten wir Kunden auch weiterhin die Möglichkeit in Frankreich zu bleiben, sofern Sie dies Wünschen.


    Dann verstehe ich nicht, wieso ich jetzt doch eine Zwangsmigration aufgedrückt bekomme.


    Ebenso ist Ihre Antwort ehrlich gesagt nur das, was wir dauerhaft hören: "Tut uns leid... wir werden verbessern...". Wird sich etwas ändern?


    Sie werden wahrscheinlich gemerkt haben, dass hier ein Teil, der schrieb, die "Nase voll" hat und bald wechseln will oder schon gewechselt hat. Dazu gehöre ich auch langsam.


    Mit freundlichen Grüßen